Aufbau einer Dachbegrünung

Bevor es zu den Systemaufbauten kommt, soll erst der Aufbau an sich dargelegt werden, beginnend von unten:

Dränschicht

Sie kann aus Dränmatten, Dränschüttungen oder Kunststoffelementen bestehen. Die Dränschicht unterstützt die Wasserführung der Substratschicht und gewährleistet die Abführung des Überschusswassers. Unterhalb der Dränschicht kommt häufig noch ein Schutzvlies zum Einsatz, das die durchwurzelungsfeste Dachabdichtung vor mechanischen Beschädigungen bei den Begrünungsarbeiten schützt. Denn schnell ist mit dem Spaten einmal zu tief gestochen worden.

Filterschicht

Die Filterschicht trennt das Pflanzen-Bodensystem von der darunter liegenden Dränschicht. Feinteile, Huminstoffe und Pflanzenreste werden von der Filterschicht im Nährstoffkreislauf gehalten, die so außerdem ein Verschlämmen der darunter liegenden Dränschicht verhindert.

Substratschicht

Der Substratschicht kommt im wahrsten Sinne tragende Bedeutung zu: Sie muss die Pflanzen mit Wasser und Nährstoffen versorgen und ihnen ausreichende Wurzelverankerung garantieren. Aufgrund der besonderen Anforderungen sollten nur speziell für die Dachbegrünung konzipierte Substrate zum Einsatz kommen Humuserden und Oberböden sind allenfalls als Beimischungen geeignet.

Vegetation

Die Pflanzenauswahl orientiert sich an mehreren Faktoren.

Sie muss auf die Substrateigenschaften abgestimmt sein, darf die Statik nicht überbeanspruchen und ist abhängig vom angestrebten Pflegeaufwand. Bei der extensiven Begrünung kommen vor allem robuste und trockenheitsresidente Arten in Betracht.

Beim SPHaus können zwei Vegetationsarten zum Einsatz kommen: Die Extensive und die Intensive. Im SPHaus kommen vorwiegend nur Stützwände zum Einsatz, um dem hohen Gewicht gerecht zu werden. In dem Bereich, indem die Stützwände weiter von einander entfernt liegen, sollte die extensive Vegetationsart gewählt werden. Somit entsteht auf dem Dach eine interessante Natur.

Nutzen eines Gründaches.

Es empfiehlt sich, einen 50 cm breiten Streifen um die Begrünung einzuplanen. Wenn eine laufende Bewässerung, wie bei der Intensivbegrünung notwendig wird, sollte ein Bewässerungssystem eingeplant sein.

Weitere Informationen können Sie über den Verband " Deutscher Dachgärtner Verband eV" erfahren.